Jubiläumsjahr 2018 mit viel Rückenwind für WAFIOS

Abb.1 Die Vorstände der WAFIOS AG, Dr. Uwe-Peter Weigmann (l., Sprecher) und Martin Holder.

Abb. 2 TWISTER² Roboter erlangen zunehmend auch in der Umformtechnik Bedeutung. WAFIOS integriert die Hightechaggregate in die eigene Maschinensteuerung und vereinfacht damit die Programmierung der komplexen Bewegungsabläufe.

Reutlingen, Juli 2019 - Das Jubiläumsjahr 2018 war ein voller Erfolg für die WAFIOS AG. Auf der diesjährigen Bilanzpressekonferenz vermeldete das Unternehmen erneut ein Umsatzplus. Das bedeutet nicht zuletzt viel Rückenwind für innovative Entwicklungen. Top-Themen sind dabei Produkte für die Elektromobilität und die Integration von Robotern.

Das Jahr 2018 hatte es in sich, nicht nur in technologischer und wirtschaftlicher, sondern auch in emotionaler Hinsicht: Der Maschinenbauer feierte sein 125-jähriges Bestehen. Die Frage, was die Zukunft bringen mag, wurde mit einem klaren Bekenntnis zum Standort Reutlingen beantwortet. Aktuelle Bauprojekte unterstreichen dies. Der Erwerb des 1.500 m² großen Grundstücks mit dem ehemaligen städtischen Restaurant in der Karlstraße war in diesem Zusammenhang ein Glücksfall, denn damit ist der Weg für eine weitere Expansion direkt am Firmengelände geebnet. "Das bereits vorhandene Gebäude wird von WAFIOS saniert, damit es künftig für Besprechungen und die Unterbringung von Gästen geeignet ist und zudem Raum für Arbeitsplätze bietet", berichtet Vorstand Martin Holder. Darüber hinaus wurden der Eingangsbereich des Hauptgebäudes in der Silberburgstraße und der zentral gelegene Kundenparkplatz neu gestaltet. Auch dies stellt ein wichtiges Zeichen und eine Investition in die Zukunft dar.

Eine überdurchschnittlich gute Auftragslage im Jubiläumsjahr sorgte für hervorragende Unternehmenskennzahlen. Wie die beiden Vorstände Dr. Uwe-Peter Weigmann (Sprecher) und Martin Holder mitteilten, lag der Umsatz der WAFIOS AG wie auch der gesamten Gruppe etwa 9,3 Prozent über dem Umsatz des Vorjahrs. Die AG schloss das Geschäftsjahr 2018 mit 145,3 Mio. EUR ab, die Gruppe mit 201,4 Mio. EUR (2017: 132,9 bzw. 184,3 Mio. EUR). Das Konzernergebnis nach Steuern stieg um 35 Prozent auf 7,5 Mio. EUR. Die Dividendenausschüttung beläuft sich trotz des gesteigerten Ergebnisses auf moderate 2,25 Mio. EUR bzw. 0,75 EUR pro Aktie (Vorjahr 2,4 Mio. EUR, 0,80 EUR pro Aktie). Hiermit unterstützen die Aktionäre den Aufbau einer soliden Kapitalbasis, um für eine mögliche Krise gerüstet zu sein.

"Der positive Vorjahrestrend setzte sich in den ersten beiden Monaten fort. Seit März 2019 sind im Auftragseingang die Auswirkungen der Krise im Automobilbereich spürbar. Als Ursache für diesen Rückgang sehen wir die Kombination aus Dieselskandal, die zweifache Freigabeprozedur für die WLTP-Abgasprüfung und die Unsicherheiten bei der Entwicklung der Elektromobilität. Das führt zu weniger verkauften PKW, unsere Kunden liefern somit weniger Federn und Drahtteile an die Automobilindustrie., was wiederum zu einer Zurückhaltung im Investitionsbereich für neue Maschinen führt," erklärt Dr. Uwe-Peter Weigmann. Auch gebe der Ausbau der E-Mobilität einerseits neue Impulse, doch seien andererseits einige Akteure der Automobilzulieferindustrie verunsichert, was sich in vorsichtigerer Geschäftstätigkeit niederschlage.

Entgegen dem allgemeinen Trend in der Automobilindustrie nimmt die E-Mobilität Fahrt auf.
E-Antriebe erfordern besondere Umformteile aus Kupferwerkstoffen wie Stromschienen und die sogenannten Hairpins für die Motoren. "Basierend auf den Entwicklungsaktivitäten, die seit 2016 laufen, haben wir aktuell einen neuen Bereich gegründet. Neben der Fertigung von Prototypen im Bereich der Hairpins konnten mehrere Maschinen an Endkunden ausgeliefert werden", erklärt Dr. Uwe-Peter Weigmann. Bislang dominierten Stahlwerkstoffe mit in der Regel runden Querschnitten das Portfolio des Unternehmens. Das Rohmaterial auf Kupferbasis mit einer Kunststoffbeschichtung zur elektrischen Isolation hingegen weist teilweise rechteckige Querschnitte auf. Die Kombination der bei WAFIOS vorhandenen Schenkelfederbiegetechnologie mit der Technologie der Rohrbiegewerkzeuge hat zu neuen zum Patent angemeldeten Lösungen für die Kupferteile geführt. Während beim Rohrbiegen eine Beschädigung des Rohres zu vermeiden ist, darf beim Kupferbiegen das Isolationsmaterial nicht beschädigt werden. Aus dem Rohrbiegen bekannte Werkzeugansätze eignen sich daher perfekt für die Biegeoperationen an isolierten Kupferteilen. "Wir stellen uns dieser Entwicklung und sehen darin einen wichtigen Zukunftsmarkt für unser Unternehmen", so der Vorstandssprecher.

Roboter erobern Umformtechnik.
Ebenfalls weit oben auf der Agenda stehen Roboter in der Produktion. Einen Roboter zu programmieren und in einen Prozess zu integrieren, ist aufgrund der komplexen Bewegungsabläufe eine aufwendige Angelegenheit. Viele Betriebe scheuen davor zurück und begnügen sich mit einer weniger produktiven Fertigung. WAFIOS möchte die Verschmelzung von Robotern und Biegemaschinen vorantreiben. Mit der in Reutlingen entwickelten Maschinensteuerung WPS 3.2 EasyWay lassen sich Maschine und Roboter über eine gemeinsame Bedienoberfläche steuern - der Roboter braucht nicht eigens programmiert zu werden. Gleich mehrere TWISTER²-Fertigungszellen für die Rohrumformung präsentierte WAFIOS auf der diesjährigen Hausmesse im Mai am Standort Wuppertal. Die Fachwelt war beeindruckt, denn einfacher und nutzerfreundlicher lässt sich ein Roboter nicht in gewohnte Prozesse einbinden.

Superschnell und hochpräzise.
Highspeedlösungen und hohe Genauigkeiten für Umformprodukte sind weitere Trends. Zwei Beispiele: Eine neue Druckfederwindemaschine von WAFIOS zum Patent angemeldeten Drahteinzug erreicht erstmals die Rekordeinzugsge­schwindigkeit von 600 m/min. Und: Um die Qualität von Biegeteilen nach dem Richten zu überwachen, wurde ein kameragestütztes Geradheitsmesssystem entwickelt, das "in process" arbeitet und somit für beträchtliche Zeitersparnisse sorgt.

Kontakt

WAFIOS AG
Public Relations
Silberburgstraße 5
D - 72764 Reutlingen

Tel. +49 7121 146-0
Fax: +49 7121 491209
Mail: media@remove-this.wafios.de

Mehr Information und Kontakt

request proccess...
« zurück

Ansprechpartner in Ihrer Nähe.
Bitte geben Sie ihre Postleitzahl ein:
PLZ:
request proccess...
SitemapImpressumDatenschutzKontakt  © 2019 WAFIOS AG Germany
X
loading...