„Das Plus für Ihre Produktion“

Abb. 1 WAFIOS FMU 40+

Abb. 2 WAFIOS FMU 20+ offen

Abb. 3 WAFIOS FMU 16+ Werkzeugraum mit Schenkelfeder

Abb. 4 Simulation mit iQspring+

FMU+ Baureihe von WAFIOS - Die Universal Wickel-, Winde- und Biegemaschinen jetzt mit noch mehr Leistung und Bedienkomfort

Bei der Herstellung von Schenkel-, Zug- und Stielösenfedern sowie Biegeteilen stehen WAFIOS CNC Wickel-, Winde- und Biegemaschinen der Baureihe FMU seit Jahrzehnten als Inbegriff für höchste Qualitäts- und Leistungsansprüche.

Universell einsetzbar und erste Wahl bei vielen drahtverarbeitenden Unternehmen weltweit. Bereits in der Basisversion mit acht hochdynamischen energieeffizienten CNC-Achsen beweist die Wickel-, Winde und Biegemaschine ihre Vielseitigkeit. Der modulare Maschinenaufbau erlaubt die Konfiguration mit bis zu 24 CNC-Achsen und kann so optimal für individuelle Kundenanforderungen ausgestattet werden. Zum Einsatz kommen die Maschinen zur Herstellung von Federn und Biegeteilen unter anderem in der Fahrzeug- und der Zweirad-Industrie, für Weiße Ware und Elektroindustrie sowie zum Beispiel in den Bereichen Maschinenbau, Medizintechnik und vielen weiteren Branchen.

Das Plus für kürzere Rüstzeiten und noch mehr Leistung
Die übersichtliche Eingabemaske am Multitouch-Monitor führt den Bediener schrittweise von der Eingabe der Geometriedaten, über die Werkzeugzuordnung, der Machbarkeitsprüfung vor Produktionsstart bis zur Herstellung des Federprototyps. Die Programmierung erfolgt anhand der tatsächlichen Geometrie mit 3D-Darstellung.

Alles im Blick, der Bediener kann geometrische, technologische und achsspezifische Eingaben und Korrekturen auf einer einzigen übersichtlichen und neu gestalteten Eingabemaske einsehen und einfach ändern.

Die FMU+ Baureihe verfügt über neue Funktionen wie die Ablaufsimulation und die verbesserte geometrische Programmierung, die die ohnehin komfortable Einrichtung für den Bediener nochmals optimiert. Neu im Grundumfang der Maschine enthalten ist die Drei-Jahres-Lizenz iQspring+. Das Programm erlaubt die Simulation des Produktionsablaufs, automatische Kollisionsprüfung und -vermeidung mittels eines digitalen Zwilling.

Die neuentwickelte automatische Kollisionsvermeidung unterstützt den Einrichter mit Anpassungsvorschlägen. Durch die Umsetzung verschiedener Strategien durch die Software selbst, wird die Einrichtezeit komplexer Biegeteile in kürzerer Zeit möglich. Im Anschluss an einen kollisionsfreien Ablauf optimiert die Software Achsverfahrwege so, dass die Leistung weiter gesteigert wird.

Die maschinenunabhängige Bauteileinrichtung an einem externen Arbeitsplatz erhöht nicht nur die Produktivität, sondern ermöglicht die Bündelung der Programmieraktivitäten in der zentralen Arbeitsvorbereitung. Das Programm mit den ermittelten optimalen Fertigungsparameter steht dann für den weltweiten Produktionsverbund zur Verfügung.

Das Plus für Ihre Sicherheit
Bei der neuen FMU+ Baureihe sind alle Servomotoren als "sichere Achsen" ausgeführt. Bei geöffneten Schutzeinrichtungen behält die Maschine über den spannungslosen Zustand die Position aller Achsen. Dies erlaubt dem Bediener bei geöffneter Schutzhaube "mit reduzierter Geschwindigkeit" den Programm- und Prozessablauf einzurichten, zu optimieren und zu überwachen. Diese Funktion steht ausschließlich mit dem Zustimmtaster am Handbediengerät zur Verfügung. Das dauerhafte Arbeiten mit Produktionsgeschwindigkeit ist nur mit geschlossenen Schutzeinrichtungen möglich. Kurzzeitig lässt sich die Fertigung mit Produktionsgeschwindigkeit im erweiterten Einrichtbetrieb über den Zustimmtaster am Handbediengerät überprüfen.

Durch den Einsatz von Motoren mit modernsten Gebersystemen entfallen die bislang in den Achsen notwendigen Pufferbatterien. Wartungsarbeiten werden hierdurch vereinfacht und die Betriebssicherheit erhöht. Die Möglichkeit der Werkzeugwiederverwendung von Vorgängermodellen sichert darüber hinaus die Kompatibilität innerhalb bestehender Produktionen ab.

Zum Rüsten der Maschine benötigt der Bediener für den Tausch von Werkzeugen, Komponenten sowie sonstigen Einstellarbeiten Zugang zum gesamten Arbeitsraum. Der Unterkriechschutz stellt hierbei sicher, dass dies nicht im laufenden Betrieb erfolgen kann.

Zum Einsatz kommt mit Beckhoff ein erprobtes und zukunftsorientiertes Steuerungs- und Antriebskonzept. Die Steuerungstechnik wird bei WAFIOS zur Regelung komplexer Maschinen im Rohr- und Drahtbiegen seit längerem erfolgreich eingesetzt und wird auch in der Automobilbranche als anerkannte Regeltechnik sehr oft genutzt. Dies schafft Versorgungs- und Planungssicherheit und bietet zudem Spielraum für künftige Weiterentwicklungen.

WAFIOS FMU+ Baureihe - Das Plus für Ihre Fertigungsanforderungen
Die Kundenanforderungen stets im Blick wurden mit der neuen Baureihe FMU+ Maschinen entwickelt, die neben höchsten Ausbringungsmengen, einer einfachen und übersichtlichen Programmierung sowie gesicherten Qualitätsstandards auch das Kriterium Investitionskosten im Fokus haben. Dies bedeutet, ob mit den 8-Achsen Einstiegsmodellen oder den, dank Modulbauweise, erweiterbaren Ausbaustufen bis 24 CNC-Achsen, der Einstieg in die FMU-Technologie bleibt stets attraktiv.

Kontakt

WAFIOS AG
Public Relations
Silberburgstraße 5
D - 72764 Reutlingen

Tel. +49 7121 146-0
Fax: +49 7121 146-250
Mail: media@remove-this.wafios.de

Mehr Information und Kontakt

request proccess...
« zurück

Ansprechpartner in Ihrer Nähe.
Bitte geben Sie ihre Postleitzahl ein:
PLZ:
request proccess...
SitemapImpressumDatenschutzKontakt  © 2021 WAFIOS AG Germany
X
loading...